Schreibschutz eines Datenträgers mittels RegEdit oder DiskPart aufheben

Problem: Auf den USB-Stick lassen sich keine Daten mehr kopieren. Es erscheint eine Meldung von Windows: Der Datenträger ist schreibgeschützt – Heben Sie den Schreibschutz auf, oder verwenden Sie einen anderen Datenträger

Variante 1 – via RegEdit.exe

Es ist möglich durch das setzten von Registry Einträge das Kopieren von Daten auf USB Sticks/Festplatten zu unterbinden.

Um den Datenträger wieder zu beschreiben können müssen diese bearbeitet werden: Klicken Sie auf das Startsymbol von Windows und geben unter Suchen “regedit” oder “regedit.exe” ein.

Info: Regedit finden sich auch unter dem Pfad C:\Windows\regedit.exe

RegEdit.exe Suche unter Windows 7

Navigieren Sie nach “HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet \Control\StorageDevicePolicies” und überprüfen Sie ob der Wert “WriteProtect” auf “0” (NULL) gesetzt ist, falls nicht passen Sie diesen an: Rechtsklick auf “WriteProtect” -> Ändern…

RegEdit-StorageDevicePolicies

Starten Sie den PC neu, nun sollte der Datenträger wieder beschreibbar sein.

Variante 2 – via DiskPart

Schliessen Sie den USB-Stick an Ihren Computer an.

Geben Sie unter Start->Suchen”cmd” ein. Es öffnet sich ein neues Fenster der Windows Eingabeaufforderung.
Tippen Sie “diskpart” ein und drücken Sie die Enter Taste.
DiskPart benötigt Administrator-Rechte deshalb öffnet sich die Benutzerkontosteuerung, bestätigen Sie mit “Ja”.

DiskPart und Benutzerkontensteuerung

Geben Sie nun folgende Kommandos ein und bestätigen Sie diese immer mit Enter:

  • diskpart – Start das Programmlist disk – Listet die angeschlossenen Datenträger auf.
  • select disk X -Wählen Sie den Datenträger anhand der Zahl aus (Beispiel: Datenträger 3)
  • attributes disk clear readonly – Löscht den “readonly” (nur Lesen) Attribut des ausgewählten Datenträgers.DiskPart Datenträgerauswahl - list disk
Befehlsreferenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.