PNG und JPEG-Bilddateien werden als WebP ausgeliefert

PNG sowie JPEGs unter meiner persönlichen Webseite werden (experimentell) als WebP ausgeliefert..
Das WebP-Bildformat benötigt aktuell ca ~20-35% weniger Speicherplatz sowie auch Datenverkehr als PNG oder JPEG

Mehr zu WebP unter der Offiziellen Google Developers Seite: A new image format for the Web

Sunrise Box – SIP Username und Passwort von sunrise.box/192.168.1.1 auslesen

Wichtige Information:
-Es wird hierbei keine Haftung für eventuelle Schäden übernommen.
-Die Anwendung erfolgt auf eigene Gefahr

  1. Anmeldung unter der Sunrise Box über http://192.168.1.1/ oder http://sunrise.box/
  2. Die Funktionstaste “F12” im Aktiven Browser Fenster drücken
  3. Unter der Konsole/Console die folgende Befehle einfügen:
  4. Ausgabe des SIP Benutzernamen:
    $.xmo.getValuesTree("Device/Services/VoiceServices/VoiceService[@uid='1']/VoiceProfiles/VoiceProfile[@uid='1']/Lines/Line/SIP/AuthUserName");
  5. Ausgabe des SIP Passwortes:
    $.xmo.getValuesTree("Device/Services/VoiceServices/VoiceService[@uid='1']/VoiceProfiles/VoiceProfile[@uid='1']/Lines/Line/SIP/AuthPassword");
  6. Die Zugangsdaten gelten nur für die erste Telefonnummer welche auf dem Gerät eingerichtet ist.

In diesem Beispiel eingesetzte Sunrise Box:
Sagemcom FAST5360 / Sagemcom [email protected] 5360
Weitere Details: https://wikidevi.com/wiki/[email protected]_5360 oder unter https://www.speedguide.net/routers/sagemcom-fst-5360-dslgfast-media-gateway-3922

ModelName: "Sunrise Internet Box"
ModelNumber: "SagemcomFast5360_Sunrise"
ProductClass: "FAST5360

Anmerkung: Die Internetbox unterstützt anscheinend die Technologie “Supervectoring 35b”, d.h. es wird bis zu 300 Mbit/s unterstützt.
Mehr dazu unter der der Webseite von AVM: https://avm.de/ratgeber/highspeed-und-reichweite/was-ist-dieses-supervectoring-35b/



AVM FritzBox – Zugriff über Notfall- oder Recovery IP Adresse

Computer ist via LAN 2 mit der FritzBox über ein Netzwerkkabel/Ethernet Verbunden:
-Direkte IP-Adresse: http://192.168.178.1/ bzw. 192.168.178.254
-via Web-Browser über http://fritz.box
-bei älteren Modellen/FritzOS: http://fritz.box.fon oder http://fritz.box.wlan

Computer ist via LAN 1 (direkt Verbunden) mit der FritzBox durch ein Netzwerkkabel/Ethernet Verbunden:
-Direkte IP-Adresse: http://192.168.1.1/
-Notfall IP-Adresse: http://169.254.1.1/ *
*Für den Zugriff muss die Netzwerk-Konfiguration angepasst werden:
Die IP Adresse darf nicht mehr über DHCP (automatisch) zugewiesen werden,
sondern muss manuelle bzw. statisch vergeben werden:
IPv4 IP-Adresse: 169.254.1.2
Subnetzmaske: 255.255.0.0
Standardgateway: – (Leer)
DNS Server: – (Leer)


Falls keinen Zugriff mehr vorhanden ist oder die FritzBox nicht mehr aufstartet:
Wiederherstellungsprogramm über https://ftp.avm.de/fritzbox/ herunterladen:
– Navigieren Sie hierzu in den Ordner Ihrer FRITZ!Box-Modells
– danach in den Unterordner Ihres Landes [deutschland, switzerland] auswählen
Falls der Unterordner für Ihr Land nicht vorhanden sein sollte:
verwenden Sie den Ordner “other
-nachdem Wechseln Sie in den Ordner “recover“, in diesem befindet sich eine Ausführbare Datei mit einem Dateinamen in Form von:
fritz.box_[Modell].[Sprachen].[FritzOS-Version].recover-image.exe
fritz.box_fon_wlan _[Modell].[Sprachen].[FritzOS-Version].recover-image.exe

Beispiele:
FritzBox 7590: fritz.box_7590.en-de-es-it-fr-pl-nl.07.01.recover-image.exe
FritzBox 7360: fritz.box_fon_wlan_7360.en-de-es-it-fr-pl.06.85.recover-image.exe

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/160_FRITZ-OS-der-FRITZ-Box-wiederherstellen/

Aktivierung der Windows Remotedesktopverbindung (RDP, RDC)

Unter Windows (in diesem Beispiel Windows 10) gibt es hierzu mehrere Möglichkeiten:

Aktivierung der Remotedesktop über die Windows 10 suche:

Suchergebnis vom “remote” unter der Windows 10 suche:

Mithilfe der Windows 10 Suche die Remotedesktopverbindung zulassen

Direkter Aufruf der Systemsteuerung:

-Tastenkombination: Windows-Logo-Taste + R
-Das Dialogfeld „Ausführen“ erscheint, folgende Systemsteuerungs-Datei soll dabei ausgeführt werden: sysdm.cpl
(Dateiendung cpl steht für Control Panel Files)
der direkte öffnen von dem Remote-Tab ist durch das öffnen von "control  sysdm.cpl,,5" möglich:

Windows 10: control sysdm.cpl,,5

Es öffnet sich ein Fenster mit den Systemeigenschaften.
Unter dem Tab “Remote” folgende Einstellungen aktivieren:

Systemeigenschaften unter Windows 10 - Tab Remote

Remoteunterstützungsverbindung mit diesem Computer zulassen
Remoteverbindung mit diesem Computer zulassen

WordPress Plugins sind nicht auf Deutsch

Problem:
Ein oder mehrere Plugins die installiert sind, werden auf Englisch anzeigt obwohl sie auf Deutsch verfügbar wären.

Übersetzungsstatus WordPress Plugins: Deutsch - German

Lösung:
Unter “WordPress Administrator › Einstellungen › Allgemein
Die “Sprache der Website” auf Deutsch auswählen (ohne ein spezifisches Land)

In diesem Beispiel ist die Sprachlokalisierung auf Deutsch (Schweiz)[de_CH] gesetzt.

WordPress: Sprache der Website Deutsch - Schweiz

Sprache der Webseite auf Deutsch ändern (ohne ein spezifisches Land).

WordPress: Auswahl von "Sprache der Website" nach Deutsch

Zum Schluss noch: WordPress aktualisieren
Danach sollte man WordPress, Themes und die Plugins aktualisieren,
um die neue Sprachlokalisierung herunterladen und genutzt werden können.
Die Aktualisierung befindet sich unter Dashboard › Aktualisierungen

Debian/Ubuntu: add-apt-repository: command not found – Befehl nicht gefunden

Man versucht ein Personal Package Archives (PPA) als Paketquelle (Repository) hinzufügen:
Beispiel: NGINX Stable
sudo add-apt-repository ppa:nginx/stable

und erhält dabei die Fehlermeldung – abhängig von Locales (Spracheinstellungen)
sudo: add-apt-repository: command not found
sudo: add-apt-repository: Befehl nicht gefunden
(Meldung ist von der ausgewählten Sprache Abhängig)

Lösung von der Fehlermeldung add-apt-repository: command not found:
sudo apt-get install software-properties-common python-software-properties

danach die Liste(n) der Paketquellen [sources.list] aktualisieren und das gewünschte Personal Package Archives nochmals hinzufügen:
sudo apt-get update
sudo add-apt-repository ppa:LP-BENUTZER/PPA-NAME

Weitere informative und weiterführende Links:
PPA › Paketquellen freischalten › Wiki › ubuntuusers.de
Personal Package Archives for Ubuntu
Launchpad Help > Packaging > Personal Package Archives

Brotli und QUIC nun auch aktiv!

Mein Hosting-Provider cyon GmbH hat Brotli sowie QUIC in die Server implementiert und ist für alle Kunden automatisch aktiv.

Blog Beiträge von cyon GmbH:
Brotli: Kleinere Brötchen für schnellere Websites
– QUIC: Neues Protokoll für noch schnellere Websites

Browserunterstützung für Brotli Accept-& Content-Encoding

Brotli lässt sich auch via htaccess deaktivieren,
falls dies mal nötig sein sollte:
<IfModule LiteSpeed>
SetEnv no-brotli
</IfModule>

Weitere Informationen:
QUIC kommt quicker: IETF bringt neues Internet-Transportprotokoll voran
Googles Brotli-Algorithmus soll Chrome schneller machen

Speicherort von MailStore Home ändern

  • Update: Das Verzeichnis lässt sich via CMD wie folgt ändern:
  • Öffne CMD via Explorer via: %windir%\system32\cmd.exe) und folgenden Befehl ausführen:
    "C:\Program Files (x86)\MailStore\MailStore Home\MailStoreHome.exe" /config

Alte Lösung via Regedit:

Regedit aufrufen:


Mit der Tastenkombination Windows-Taste + R öffnet sich den Dialog zum Ausführen von Programmen
– Öffnen: regedit und mit OK bestätigen

Suche von Regedit unter Windows 10

Alternativ funktioniert das ganze durch die Suche von Windows:

Regedit durch die Suche von Windows aufrufen:
– Unten Links (rechts neben dem Windows Logo) auf das Lupensymbol Klicken
– nach regedit Suchen
– auf das Suchergebnis klicken und ausführen

Ändern des Archivpfads von MailStore

Danach in die Markierte Leiste:
[Computer]\HKEY_CURRENT_USER\Software\deepinvent\MailStore Home
einfügen und den Wert von “Data Directory” durch das gewünschte Verzeichnis/Ordner ändern.

Info: Warum der Registry Eintrag unter dem Namen deepinvent zu finden ist: Aus deepinvent wird MailStore Software GmbH

 Getestet unter: Windows 10 (64Bit),  MailStore Home V11.0.1.13351